Rechtsprechung vom: 03.09.2014

BAG – 5 AZR 109/13

Gleichbehandlungsgrundsatz im Arbeitsrecht – Theorie der Wirksamkeitsvoraussetzung – Verrechnung Tarifentgelt mit übertariflichem Gesamtentgelt – § 87 Abs. 1 Nr. 10 BetrVG Bundesarbeitsgericht Urteil vom 03.09.2014, 5 AZR 109/13 Leitsätze des Gerichts Wird ein Entgelt vereinbart, das sich aus einem Tarifentgelt und einer Zulage … Weiterlesen

Schlagworte: 

BAG – 5 AZR 1020/12

Auslegung einer tariflichen Mindestabstandsregelung für außertarifliche Angestellte – freiwillige und stichtagsbezogene Sonderzahlungen Bundesarbeitsgericht,  Urteil vom 03.09.2014, 5 AZR 1020/12 Tenor Auf die Revision der Beklagten wird das Urteil des Landesarbeitsgerichts München vom 20. September 2012 – 4 Sa 332/12 – aufgehoben. Auf die Berufung … Weiterlesen

Schlagworte: 

BAG – 5 AZR 240/13

Auslegung einer tariflichen Mindestabstandsregelung für außertarifliche Angestellte – freiwillige Sonderzahlung Bundesarbeitsgericht,  Urteil vom 03.09.2014, 5 AZR 240/13 Tenor Die Revision des Klägers gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts München vom 27. November 2012 – 6 Sa 818/12 – wird mit der Maßgabe zurückgewiesen, dass die … Weiterlesen

Schlagworte: 

BAG – 5 AZR 6/13

Gleichbehandlung bei Entgelterhöhung – Überkompensation Bundesarbeitsgericht,  Urteil vom 03.09.2014, 5 AZR 6/13 Leitsätze des Gerichts Ob eine Entgelterhöhung nachteilige Arbeitsbedingungen der begünstigten Arbeitnehmer nicht nur ausgeglichen, sondern überkompensiert hat, bemisst sich nach einem Gesamtvergleich: Gegenüberzustellen ist das Arbeitsentgelt, das der … Weiterlesen

Schlagworte: